Holztransport

Sehr geehrte Anwohnerinnen und Anwohner der Bliesenbacher Straße,
 
sicher haben Sie schon festgestellt, dass die Holzabfuhr mittels großer LKW durch ihr Wohngebiet massiv zugenommen hat.

Wir möchten mit diesen Zeilen die Gelegenheit nutzen und Sie aufklären, warum das so ist.

Nach den trockenen und schädlingsreichen Sommern 2018 und 2019 sind wir intensiv mit der Aufarbeitung der Schäden im Forst beschäftigt. Unser Ziel ist es, das abgestorbene Holz zu fällen und die Bäume aus dem Wald zu entfernen, sodass möglichst wenig brutfähiges Material im Wald verbleibt.
Darüber hinaus ist es aktuell noch möglich das „Käfer-Holz“ zu verkaufen. Diese Chance sinkt täglich, da das Holz immer weiter vertrocknet und auch der Marktpreis immer weiter fällt.

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese zusätzliche Belastung und hoffen mit Ihnen, dass die Maßnahmen bald abgeschlossen sind.
Wir werden dann die Spazierwege wieder in Stand setzen und auf einen schädlingsarmen Sommer hoffen.

Sollten Sie Beschwerden, Anregungen oder Hinweise für uns haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns.

Herzlichen Dank für ihr Verständnis

Jörg Deselaers (Kurator)             

Klaus Lange (Revierleiter)

Zurück